Person in Licht und Schatten

Arbeitsgruppe Borderline-Persönlichkeiten

Das Hamburger Netzwerk Borderline (HNB) ist eine Arbeitsgruppe, die das Ziel hat, fachliches Know-how über Borderline-Persönlich­keiten im (außer)klinischen Bereich zu verankern, Konzepte für die Anforderungen bei der Versorgung von Borderline-Patienten zu etablieren und Übergänge vom klinischen in den außer­klinischen Bereich zu verbessern.

Hamburger Symposium Persönlichkeitsstörungen

HNB ist Mitveranstalter des »Hamburger Symposium Persönlichkeitsstörungen«, das jährlich zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten stattfindet. Das 17. Hamburger Symposium Persönlichkeitsstörungen findet im September 2021 in Hamburg statt.

Hamburg Preis Persönlichkeitsstörungen

Auf dem Hamburger Symposium Persönlichkeitsstörungen werden jährlichen die im deutschen Sprachraum höchstdotierten Preise für klinische Forschung im Bereich der Persönlichkeitsstörungen, der Hamburger Preis Persönlichkeitsstörungen und die Hamburger Fellowship Persönlichkeitsstörungen, verliehen.

HNB

Zum Hamburger Netzwerk Borderline gehören die »Klinik für Persönlichkeits- und Traumafolgestörungen« der Asklepios Klinik Nord sowie mehrere hamburger ambulante, teilstationäre und stationäre Einrichtungen.

Das Netzwerk

Die Mitglieder des Netzwerkes treffen sich einmal im Monat zu gemeinsamen Fortbildungen mit qualifizierten Referenten, Fallbesprechungen und zur Supervision.

Die Netzwerktermine

HNB ist Mitveranstalter des jährlichen »Hamburger Symposium Persönlichkeitsstörungen«. Auf dem Symposium werden unter anderem die von der Gesellschaft zur Erforschung und Therapie von Persönlichkeitsstörungen (GePs) e.V. und der Asklepios Kliniken Hamburg GmbH ausgeschriebenen und im deutschen Sprachraum höchstdotierten Preise für klinische Forschung im Bereich der Persönlichkeitsstörungen vergeben.

Hamburger Symposium Persönlichkeitsstörungen
Hamburg Preis Persönlichkeitsstörungen

Netzwerktermine 2022

Die >Netzwerktermine 2022 sind jetzt online.
Eine Anmeldung ist erforderlich. Sie werden dann jeweils kurz vorher über die aktuellen Teilnahmevoraussetzungen hinsichtlich SARS-CoV-2 informiert.

Menü