Logo Hamburger Netzwerk Borderline

Station O24 ― Behandlungseinheit für Persönlichkeits­störungen und Sucht

Angebot

Unsere gemischtgeschlechtliche Station umfasst 24 vollstationäre, 5 teilstationäre Therapieplätze sowie eine psychiatrische Institutsambulanz und richtet sich an Patienten mit einer Persönlichkeitsstörung und einer sekundären Suchterkrankung. Dabei führen wir Entgiftungen und Substitutionen durch. In diesem Zusammenhang arbeiten wir eng mit der Klinik für Abhängigkeitserkrankungen und dem Suchthilfesystem in Hamburg zusammen.

Das Konzept der O24 basiert auf einem integrativen Ansatz von tiefenpsychologischen und verhaltenstherapeutischen (DBT-orientiert) Elementen, welche mit moderner Bewegungstherapie, Soziotherapie, Ergotherapie und Psychopharmakotherapie kombiniert werden.

Grundsätzliche Aufnahmevoraussetzungen

Keine Altersbeschränkung, auch überregionale Aufnahme möglich, keine akute Eigen- oder Fremdgefährdung. Vor Aufnahme muss ein Vorgespräch erfolgen. Wir haben eine Begrenzung von max. 13 männlichen und 6 Antisozialen Patienten.

Therapiekonzept

Das Konzept ist auf der Homepage www.asklepios.com beschrieben.

Leitende Oberärztin

Oberärztin Eva Kahn, Telefon: 040-1818-872428

Zurück zur Übersicht

nach oben